Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Umwelt/Energie / Naturraum

Naturraum

Die Westpfalz hat verfügt über ein außergewöhnlich vielfältige naturräumliche Ausstattung: den westlichen Teil des Pfälzerwaldes, den Westrich und die Westpfälzische Moorniederung sowie den westlichen Teil des Nordpfälzer Berglandes.
naturraum


Die zugrundeliegenden naturräumlichen Haupteinheiten sind das Saar-Nahe-Bergland, das Haardtgebirge und das Pfälzisch-saarländische Muschelkalkgebiet.

  • der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands und prägt vor allem den Südosten der Region
  • das (Nord)Pfälzer Bergland mit dem Donnersbergmassiv ist im Westen vom Rohstoffabbau (Hartsteine), im östlichen Teil stärker von Landwirtschaft auf sehr hochwertigen Böden geprägt
  • die Kaiserslauterer Senke ist ein früheres Feuchtgebiet und eine Moorniederung; durch die günstige Topographie verlaufen hier die Hauptverbindungstrassen (Straße und Schiene) und liegen großflächige Industrieflächen sowie die US-Airbase Ramstein
  • der Zweibrücker Westrich ist gekennzeichnet durch fruchtbare Hochebenen (z.B. die Sickinger Höhe) , die von markanten Tälern durchzogen werden


Speziell zum UNESCO-Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen existiert eine eigene Webpräsenz, die über die Zonierung, die Zielsetzungen und das Man-and-Biosphere (MaB) Programm informiert. (mehr...)